Aktuelle Nachrichten aus Telekommunikation und Internet

March 31, 2009

Nokia Developer Summit: Die Entwicklung mobiler Applikationen und ihre Vertriebsmöglichkeiten über den Ovi Store

Filed under: Aktualitäten — Tags: — karol @ 8:58 pm

Nokia Developer Summit: Die Entwicklung mobiler Applikationen und ihre Vertriebsmöglichkeiten über den Ovi Store

Zweitägige Konferenz zeigt Möglichkeiten zum weltweiten Vertrieb mobiler Applikationen über Nokia Vertriebskanäle, die neuesten Entwicklungen in der Web-Runtime und Browser-Optimierung sowie plattformübergreifendes Programmieren mit den neuesten Nokia Technologien

Espoo, 18. März 2009 - Nokia kündigt heute das Nokia Developer Summit 2009 an. Es wird vom 28. bis zum 29. April 2009 in Monte Carlo stattfinden. Eröffnen wird die Veranstaltung Tero Ojanperä, Executive Vice President, Nokia Services. In seiner Eröffnungsansprache wird er führende Software-Entwickler, Netzbetreiber und Anbieter von Inhalten über die Vielzahl an Vermarktungs- und Entwicklungsmöglichkeiten informieren, die Nokia ihnen bietet.

Die Anmeldung zur Konferenz ist ab sofort unter www.developersummit2009.com/agenda möglich. Teilnehmer aus aller Welt werden sich hier über das Neueste im Bereich der Applikations- und Inhalteentwicklung sowie über die Integrations- und Vertriebsmöglichkeiten für Nokia Geräte und Dienste informieren und austauschen können.

Ojanperä wird im Rahmen der Veranstaltung über das Thema “Developing for the Era of Social Location” sprechen. Dabei wird er die vielversprechenden Möglichkeiten erläutern, die sich Software-Entwicklern bieten, die an der Konvergenz sozialer Netzwerke, physischer Standorte und Mobilität in Verbindung mit Nokia Plattformen interessiert sind.

Zu den weiteren Rednern neben Ojanperä gehört Lee Williams, Executive Director der Symbian Foundation, und Michael Halbherr, Vice President Nokia Location Based Services. Während Williams zur Entwicklung offener mobiler Plattformen sprechen wird, thematisiert Halbherr in seinem Vortrag “Unleashing Innovation for the world with maps”.

Darüber hinaus umfasst die Agenda des Nokia Developer Summit Vorträge von Experten aus der Welt der Mobilfunktechnik. Unter www.developersummit2009.com/agenda kann sie eingesehen werden.

Teilnehmer am Nokia Developer Summit erhalten zudem neueste Informationen zum Vertrieb über den Ovi Store unter www.publish.ovi.com. Dabei handelt es sich um ein Self-Service-Publishing-Tool, über das Entwickler auf einfache Weise für Millionen von Nutzern von Nokia Geräten Anwendungen und Inhalte bereitstellen und abrechnen können.

“Das Nokia Developer Summit 2009 ist ein globales Forum, bei dem sich Entwickler über die neuesten Techniken und Geschäftsmöglichkeiten informieren können, die Nokia zu bieten hat”, so Rob Taylor, Head of Forum Nokia. “Alle Software-Entwickler, Geschäftspartner und Netzbetreiber, die im nächsten Monat in Monaco mit Nokia Experten zusammenkommen, werden erfahren, wie Nokia dazu beitragen kann, das weite Feld mobiler Applikationen für Entwickler auf der ganzen Welt noch lukrativer zu machen.”

Darüber hinaus werden Software-Entwickler, die am Nokia Developer Summit 2009 teilnehmen, Informationen zu folgenden Themen erhalten:

* Nokia Techniken und Entwicklungsplattformen, darunter Ovi, Flash Lite, Web-Runtime, Qt, Maemo sowie Touchscreen-Schnittstellen von Nokia
* Möglichkeiten für Partnerschaften in der Software-Entwicklung mit Nokia sowie Finanzierungsoptionen für Entwickler über Nokia Growth Partner, den Venture-Capital-Bereich von Nokia
* Marketing- und Promotionsmöglichkeiten über das Forum Nokia sowie Umsatzbeteiligungs- und Preisgestaltungsstrategien für den Ovi Store.

Entwickler, die an der Konferenz teilnehmen, haben im Rahmen der Veranstaltung zudem die Gelegenheit, in Einzelgesprächen mit Nokia Mitarbeitern offene Fragen zu klären. Nicht zuletzt wird es spezielle praktische Übungen geben, die Entwicklern neue Möglichkeiten für ihre Arbeit und deren Vermarktung aufzeigen werden.

Als Höhepunkt können die Teilnehmer am zweiten Tag der Veranstaltung einer vom Forum Nokia ausgewählten Elitegruppe von Entwicklern bei einem 24 Stunden dauernden “Hacker-Marathon”-Wettbewerb (Hackathon) zusehen. Hier dreht sich alles darum, Web Runtime-Widgets für die Startansicht des neuen Nokia N97 zu entwickeln. Die Ideen für diesen “Hackathon” basieren auf den besten Ideen für Widgets, die aus mehr als 1.000 von Kunden aus aller Welt für den Nokia N97 Widget Design Wettbewerb eingereichten Vorschlägen ausgewählt wurden. Die Sieger-Widgets, die während des “Hackathon” entstehen, werden über den Ovi Store öffentlich vertrieben. Mehr Informationen zu diesem Wettbewerb sind unter http://2009.nseries.com zu finden.

Mehr Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung zum Nokia Developer Summit 2009 finden sich unter www.developersummit2009.com.

Forum Nokia
Forum Nokia, das globale Entwicklerprogramm von Nokia, verschafft Entwicklern Zugang zu Tools, technischen Informationen, Support und Vertriebskanälen, mit denen diese Anwendungen erstellen und weltweit vermarkten können. Über Niederlassungen in den USA, Europa, Indien, Japan, China und Singapur bietet das Forum Nokia Entwicklern und Netzbetreibern technischen Support und Unterstützung bei der Geschäftsentwicklung und der erfolgreichen Einführung von Anwendungen und Diensten für Verbraucher und Unternehmen. Weitere Informationen finden Sie unter www.forum.nokia.com.

Über Nokia
Nokia ist der weltweit führende Hersteller von mobilen Endgeräten und leistet einen entscheidenden Beitrag zur Gestaltung und zum Wachstum der zusammenwachsenden Internet- und Kommunikationsbranche. Nokia verfügt über ein breites Portfolio an mobilen Geräten und Internet-Diensten für alle Kundensegmente. Diese bieten Menschen eine große Erlebnisvielfalt - beispielsweise bei der Nutzung der Musik-, Navigations-, Medien-, Messaging- und Spielefunktionen.
Durch NAVTEQ bieten wir zudem qualitativ hochwertige digitale Kartendaten. Über Nokia Siemens Networks werden unterschiedliche Produkte, Lösungen und Dienste für Kommunikationsnetzwerke zur Verfügung gestellt.

Mehr Beat geht nicht

Filed under: Aktualitäten — Tags: — karol @ 8:57 pm

Mehr Beat geht nicht

Mehr als 1200 Partygänger machten bei der Nokia Loft Beat Party in Köln die Nacht zum Tag

Nach der Auftaktveranstaltung der Nokia Loft Beat-Reihe in Hamburg, war die Messlatte für Köln hoch gehängt. Doch die Bewohner der Rheinmetropole machten ihrem Ruf eine der feierfreudigsten Städte zu sein alle Ehre. Über 1200 tanzwütige Gäste nahmen am Samstag die Lofts der alten Fabrikhallen der Carlswerke in Beschlag und verbreiteten von Beginn an Partystimmung.

Wie zu Hause fühlten sich nicht nur die Tanzfreudigen unter den Geladenen, auch die Gamer kamen auf ihre Kosten. Während so mancher seine Freundin getrost zu den Beats von Digitalism, Plastic Inc und Lady Klick Klack auf die Tanzfläche im Wohnzimmer schickte, richtete sich der überwiegend männliche Teil der Spieler im N-Gage Zimmer häuslich ein. Schließlich kommt man nicht alle Tage dazu, mit seinen Kumpels zu zocken und dabei kleine Snacks gereicht zu bekommen.

Für alle, die mit dem gewählten Outfit noch nicht restlos zufrieden waren, war der Schmink- und Styling-Bereich das absolute Highlight. Ein professionelles Team von Make-up Experten sorgte dafür, dass auch nach dem heißesten Einsatz vor der Bühne die Frisur sitzt und nichts glänzt, außer den strahlenden Augen.

Glänzende Augen bekamen auch alle, denen das Thema “Musik” am Herzen liegt. Neben den Live-Acts hatten sie am Samstag zusätzlich Gelegenheit als eine der ersten einen Blick auf den neuen Comes With Music Dienst von Nokia zu werfen und ihre verstaubten Mix-Tapes gegen Gutscheine für den Nokia Music Store einzutauschen. Das im Frühjahr startende Nokia Comes With Music Angebot ermöglicht Käufern eines Nokia Comes With Music Gerätes ein Jahr lang unbegrenzte Downloads aus dem gesamten Nokia Music Store Katalog. Aus dem Angebot von über 5 Millionen Songs internationaler und lokaler Interpreten konnten sich die Gäste ihre ganz persönliche Loft Beat Playlist zusammenstellen. Mit den Ohren voll Musik hatten ausgewählte Gewinner am Ende der Party als krönenden Abschluss zudem das Glück mit dem Comes With Music Limousinen Service nach Hause chauffiert zu werden.

Für alle, die auch am Ende der Party nicht genug von dem Sound von Digitalism bekommen können, stellt Nokia im Music Store ab sofort den Track “Idealistic” zum freien Download zur Verfügung. Der direkte Link findet sich unter www.loft-beat.de. The Beat goes on…

Das Leben mit dem Nokia N86 8MP in jedem Detail festhalten

Filed under: Aktualitäten — Tags: — karol @ 8:56 pm

Das Leben mit dem Nokia N86 8MP in jedem Detail festhalten

Eine vergleichbare Leistung wie bei einer Digitalkamera - um dies mit einem Mobiltelefon zu erreichen hat Nokia ein Weitwinkelobjektiv von Carl Zeiss mit einem 8 Megapixel Sensor kombiniert. Das Nokia N86 8MP bietet sowohl bei hellen als auch bei dunklen Lichtverhältnissen hervorragende Ergebnisse und eignet sich für Video- und Fotoaufnahmen. Durch seine Highspeed-Verbindungen eignet sich das Nokia N86 8MP für einfaches und schnelles austauschen von Dateien. Das Nokia N86 8MP wird voraussichtlich ab dem zweiten Quartal 2009 ausgeliefert und wird ohne Steuern und Mobilfunkvertrag zirka 375,- Euro kosten.

“Unsere Kunden wünschen Kameras, die bei allen Lichtverhältnissen hervorragende Bilder machen”, so Juha-Pekka Sipponen, Director Nokia Nseries. “Deshalb ist die Blende des Nokia N86 8MP vergleichbar mit einer hochwertigen Digitalkamera. Egal ob beim Sightseeing im Urlaub oder beim atemberaubenden Sonnenaufgang über den Dächern der Stadt, dass Nokia N86 8MP macht brillante und detailgetreue Aufnahmen mitsamt Informationen zum Standort dank Geotagging. Zudem lassen sie sich einfach und schnell in Online-Communitys wie Ovi Share oder Flickr hochladen.”

Obwohl auch für Einsteiger einfach zu bedienen, bietet das Nokia N86 8MP umfassende Fotofunktionen, die auch jeden erfahrenen Fotografen beeindrucken. Hierzu gehören neben einem Weitwinkelobjektiv von Carl Zeiss die Möglichkeit der automatischen Reduzierung von Bewegungsunschärfe und variable Blendenzahlen für außergewöhnlich scharfe Fotos auch bei besonders hellen oder dunklen Aufnahmesituationen. Der schnelle mechanische Auslöser sorgt für direkte Aufnahmen. Zwei LED-Blitzlichter stellen sicher, dass auch für Videoaufnahmen genügend Licht zur Verfügung steht.

Jedes Detail des mit hochwertigem Metal verarbeiteten Nokia N86 8MP ist gut durchdacht und berücksichtigt die Nutzung des Geräts zum Fotografieren oder Aufnehmen von Videos. Im 8 GByte großen internen Speicher finden bis zu 4.000 Fotos Platz. Für noch mehr Fotos lässt sich die Speicherkapazität mit bis zu 16 GByte großen microSD-Speicherkarten erweitern. Weitere Merkmale wie das helle OLED-Display mit speziell gehärtetem, kratzfestem Glas und die Unterstützung zum Synchronisieren mit einem PC oder ein TV-Ausgang zum Präsentieren von Fotoshows im Großformat runden das für Foto- und Videoexperten konzipierte Angebot an Funktionen ab.

Die auf dem Nokia N86 8MP vorinstallierte Anwendung Nokia Maps und der direkte Zugriff auf die Ovi Dienste verleihen Fotos und Videos einen noch persönlicheren Touch. Über Aufnahmen mit Geotagging-Informationen können Nutzer ihre Freunde über ihren aktuellen Standort und viele weitere soziale Aspekte informieren. Ein integrierter Kompass sorgt in Verbindung mit sprachgestützter Navigation und einer speziellen Navigationsfunktion für Fußgänger dafür, dass begeisterte Fotografen sich auch dann nicht verirren, wenn sie das Leben durch ihr Kameraobjektiv verfolgen.

Multimedia-Funktionen: Musik, Spiele, Videos
Auch zum Betrachten von Videos und zum Spielen ist das Nokia N86 8MP dank seines Klappfußes ideal geeignet. Auf diese Weise aufgestellt erlaubt es schnellen und mühelosen Zugriff auf die gewünschten Medien. Besonders lange Betriebszeiten sorgen für bis zu 25 Stunden Musikwiedergabe, ohne das Gerät zwischendurch aufladen zu müssen. Beim Nokia Music Store und anderen Online-Anbietern von Musik können Nutzer aus Millionen von Musiktiteln wählen und sich ihre ganz persönliche Sammlung zusammenstellen. Das ebenfalls heute angekündigte, besonders leichte Nokia Bluetooth Stereo-Headset BH-214 ist dabei der ideale Begleiter zum Telefonieren und Musikhören unterwegs.

Anmerkungen:

Sony präsentiert die Netzwerkzentrale für perfektes Home Entertainment Internet-Radio, Multi-Room-Funktion und Media-Streaming:

Filed under: Aktualitäten — Tags: — karol @ 8:46 pm

Sony präsentiert die Netzwerkzentrale für perfektes Home Entertainment
Internet-Radio, Multi-Room-Funktion und Media-Streaming:

Der neue High-End Receiver von Sony kann auf die Musik-, Video- und Foto-Archive des Heimcomputers zugreifen und in bis zu drei Räumen für perfektes Home-Entertainment sorgen.

Endlich wächst zusammen, was zusammen gehört: Der neue AV-Receiver STR-DA6400ES vernetzt nicht nur DLNA-fähige Fernseher, Receiver und Computer miteinander, sondern ist die erste Netzwerkzentrale von Sony, die per Ethernet direkt mit dem WorldWideWeb verknüpft werden kann. Der Vorteil: Über die Online-Radioplattform Shoutcast hat der Receiver direkten Zugriff auf mehrere hundert Sender. Wer lieber seine eigenen Musikdateien genießen möchte, kann dem neuen Netzwerk-Boliden von Sony auch via Ethernet Zugang zu seinen Bild- und Musikarchiven auf dem heimischen PC verschaffen und in bis zu drei Räumen abspielen. Einmal auf dem Computer gespeichert, sind sogar Videos in zwei Räumen gleichzeitig verfügbar. Selbst analoge Aufnahmen auf Kassette oder Schallplatte kann der neue High-End Receiver netzwerktechnisch optimal verarbeiten. Der STR-DA6400ES ist als Server in der Lage, die Aufnahmen digital an mehrere Clients weiterzugeben.

Sechs HDMI-Eingänge und zwei Ausgänge sorgen für größtmögliche Flexibilität. Alle unterstützen die 1080/24p Wiedergabe, x.v.Colour und Deep Colour. Besonders praktisch: Einer der Eingänge ist an der Frontseite des Geräts angebracht. Das erleichtert den direkten Zugriff. Ganz gleich über welchen HDMI-Eingang die Informationen den Weg ins Innere des High-End AV-Receivers finden: Der STR-DA6400ES bringt Dolby True HD und DTS HD Master Audio Sound mit sieben mal 120 Watt Musikleistung in die eigenen vier Wände. Zusätzlich ist er dank HD Digital Cinema Sound in der Lage, das originale Hörerlebnis aus berühmten Hollywood-Kinos zu simulieren. Das mitgelieferte Stereo-Kalibrierungsmikrofon hilft, die 7.1 Hightech-Anlage bei einfacher Bedienung optimal und vor allem individuell einzurichten.

Und was für die Audio-Features gilt, das zählt auch bei der Bildqualität: Dank der 1080/24p Wiedergabe können Blu-ray Discs als Kino-Original abgespielt werden. Der AV-Receiver ermöglicht die Wiedergabe mit 24 Bildern pro Sekunde. Mit x.v.Colour und Deep Colour beherrscht der STR-DA6400ES die modernsten Farb-Features auf dem Markt. Über zwei DMPORT-Anschlüsse können zum Beispiel externe Docking Stations für einen WALKMAN oder iPod angeschlossen werden.

Damit auch der Nutzer den Receiver der Extraklasse problemlos bedienen kann, sorgt Sony mit einem klaren, graphischen Interface für Ordnung und Übersicht. Das Gerät erlaubt den schnellen Zugriff auf die zentralen Funktionen. Das Menü ist intuitiv aufgebaut und überzeugt mit seiner eleganten Optik. Neben der Hauptfernbedienung gibt es eine zweite mit weniger Tasten. Dank des Quick Click Systems von Sony sind alle Funktionen jederzeit auch auf dem Fernsehbildschirm abrufbar. Vielfältige Features – einfache Bedienung: Der High-End-Netzwerker ist das neue Flaggschiff unter den AV-Receivern von Sony.

Für jeden das Richtige: Sony stellt neue AV-Receiver-Familie vor

Filed under: Aktualitäten — Tags: — karol @ 8:45 pm

Für jeden das Richtige: Sony stellt neue AV-Receiver-Familie vor

Einer für Einsteiger, einer für die Mittelklasse, einer für die Oberklasse.

STR-DH800

STR-DH800

Mit den Receivern STR-DH500, STR-DH700 und STR-DH800 lösen drei neue Sony Serien das bestehende Line-up ab.

Egal ob Einsteiger- oder Topmodell – die neuen AV-Receiver von Sony überzeugen nicht nur mit guter Leistung, sondern auch mit guten Preisen. Gerade der Receiver STR-DH800 bietet alles, was man von einem Oberklasse-Modell erwartet: Mit x.v.Colour, Deep Colour, 7.1 Surround Sound in DTS HD Master Audio und Dolby True HD sowie der Möglichkeit, Blu-rays als Kino-Original in Full HD mit 24 Bildern pro Sekunde abzuspielen, lässt er kaum Wünsche offen. Vier HDMI-Eingänge und ein HDMI-Ausgang machen ihn zur neuen Heimkino-Zentrale.

STR-DH700

STR-DH700

Mit S-Air, der Sony Technologie für die kabellose Signalübertragung zu den hinteren Boxen, sorgen die STR-DH700 und STR-DH800 Receiver für volle Flexibilität. Mit dem optional erhältlichen S-Air-Erweiterungskit WAHT-SA1 wird kompliziertes Kabelgewirr aus dem Wohnzimmer verbannt. Für optimalen Sound bieten die neuen STR-DH700 und STR-DH800 Receiver auch Bi-Amplification. Mit drei HDMI-Eingängen und einem HDMI-Ausgang ist der STR-DH700 fast so gut ausgestattet wie der STR-DH800 Receiver. In Sachen Bildverarbeitung unterstützt er ebenfalls x.v.Colour und Deep Colour.

STR-DH500

STR-DH500

Der STR-DH500 ist die Eintrittskarte in die Heimkino-Welt mit exzellentem Sound. Einsteigern bietet er 5.1 Kanal Surround Sound, drei HDMI-Eingänge, ein HDMI-Ausgang und einen Digital Media Port, um Musik von einem WALKMAN, iPod oder MP3-Player über den Receiver zu genießen. Die automatische Kalibrierung passt die individuelle Leistung der Lautsprecher optimal an die Wohnzimmerumgebung an. Das garantiert ein erstklassiges Sound-Erlebnis.

Die Gewinnerin des Sony Campaign Awards 2009 steht fe

Filed under: Aktualitäten — Tags: — karol @ 8:44 pm

Die Gewinnerin des Sony Campaign Awards 2009 steht fest

Die Sony World Photography Awards 2009 präsentieren die Gewinnerin des diesjährigen Sony Campaign Awards.

Sarah Amad aus Pakistan überzeugte die Jury mit ihrem Foto. Der zusätzliche Wettbewerb unter dem Dach der Sony World Photography Awards richtete sich ausschließlich an Amateurfotografen und suchte nach einem Bild, das die Faszination für den Fußballsport und die Leidenschaft für das Fotografieren in Einklang bringt.

Sarah Ahmad, Amateurfotografin aus Rawalpindi, Pakistan, ist Preisträgerin des Sony Campaign Awards. Der neue Wettbewerb fand in diesem Jahr erstmalig im Rahmen der Sony World Photography Awards statt und richtete sich ausschließlich an Amateurfotografen. Gesucht wurde ein Bild, das die weltweite Fußball-Begeisterung und die Leidenschaft für das Fotografieren in Einklang bringt. So zeigt das Gewinnerfoto eine Frau in der Küche, beim Zubereiten einer Mahlzeit − dabei hat sie einen Fuß fest am Ball. Der Titel des Fotos klingt nach purer Selbstverständlichkeit: „Fußball ist mein Leben: Egal was ich gerade tue − ich bleibe stets am Ball.“

Delly Carr, einer der renommiertesten internationalen Sportfotografen und Vorsitzender der Jury sagt über das Bild: „Dieses scheinbar schlichte, unspektakuläre Foto vereint sämtliche Facetten des Fußballsports in sich. Es zeigt auf einen Blick, dass Fußball tatsächlich die Weltsportart Nummer Eins ist und wie kein anderes Spiel von Leidenschaft und Begeisterung lebt. Sportliche Leidenschaft ist dabei weder eine Frage des Geschlechts, des Alters, noch der Nationalität oder etwa der Gesellschaftsschicht.

Als sie von ihrer Auszeichnung erfuhr, erzählt Sarah Ahmad, die ihre Liebe zur Fotografie übrigens erst 2006 entdeckte: „Ich war wirklich überwältigt vor Freude! Im Grunde bin ich ein optimistischer Mensch. Aber so einen Preis zu gewinnen übertraf alle meine Erwartungen. Ich rannte aus dem Haus und schrie vor Freude, meine Nachbarn dachten bestimmt ich sei verrückt geworden.”

„Mit dem diesjährigen Campaign Award sollte das Bild ausgezeichnet werden, das die ‚Faszination Fußball’ fotografisch an einem Ort festhält, an dem man sie am wenigsten vermutet hätte. Dies ist der Preisträgerin mit ihrer Interpretation wunderbar gelungen. Sie hat den traditionellen Fußball weit vom Rand des Spielfelds an den pakistanischen Herd geholt“, erklärt Yoshiyuki Nogami, Vizepräsident von Digital Imaging bei Sony Europe. „Wir waren wirklich beeindruckt von der überwältigenden Anzahl der Einsendungen begabter Amateurfotografen aus der ganzen Welt und von ihren gelungenen Fotos, voller Leidenschaft für diesen Sport. Wir sind stolz, dass wir solche Talente durch unseren Wettbewerb fördern können.“

Der Jury gehören neben dem Vorsitzenden Delly Carr auch Shigeki Ishizuka, Präsident der Digital Imaging Group der Sony Corporation, Yoshiyuki Nogami, Vizepräsident Digital Imaging bei Sony Europe, sowie James Kennedy, Brand Communications Director bei Sony Europe, an.

Die Gewinnerin erhält zwei VIP-Tickets für die Sony World Photography Awards Gala in Cannes (einschließlich Flug und Übernachtung), eine Digitale Spiegelreflexkamera DSLR-A350 mit Objektiv von Sony sowie die Chance, als Fotografin an Sonys Digital Imaging Kampagne im Geschäftsjahr 2009 mitzuwirken und zwei Tickets für ein Spiel der Fußballweltmeisterschaft 2010 in Südafrika zu gewinnen (einschließlich Anreise und Übernachtung). Das Gewinnerfoto sowie die 50 besten Einsendungen werden beim Festival @ The Sony World Photography Awards im April in Cannes ausgestellt.

Weitere Informationen zu den Sony World Photography Awards finden Sie unter: www.worldphotographyawards.org

Die Finalisten der Sony World Photography Awards 2009 stehen fest

Filed under: Aktualitäten — Tags: — karol @ 8:44 pm

Die Finalisten der Sony World Photography Awards 2009 stehen fest

Die Sony World Photography Awards 2009 präsentieren die Finalisten des diesjährigen Wettbewerbs.

Insgesamt 44 Fotografen aus den Profi- und Amateur-Kategorien wurden in die Endrunde gewählt, unter ihnen auch sechs deutsche Fotografen.

Insgesamt 44 Fotografen aus 22 Ländern stehen im Finale der Sony World Photography Awards 2009. Sie behaupteten sich gegen 186 nominierte Fotografen und wurden von der Jury in die engere Wahl gezogen.

Alle Finalisten werden während der Preisverleihung am 16. April 2009 im renommierten Palais des Festivals in Cannes, Frankreich geehrt. Im Rahmen der Galaveranstaltung werden außerdem die zwölf Gewinner der professionellen Kategorien und der Gewinner der Amateur-Kategorien bekanntgegeben und ausgezeichnet. Zusätzlich wird der Gesamtgewinner der Profi-Kategorien mit der L’Iris D’or ausgezeichnet und als Sony World Photographer of the Year gekürt. Er erhält ein Preisgeld von 25.000 USD und einer Kameraausstattung von Sony. Der Gewinner der Amateurklasse wird aus den Finalisten der acht Kategorien gewählt und darf sich über ein Preisgeld von 5.000 USD sowie eine Kameraausstattung von Sony freuen.

© Lorenz Holder - mit freundlicher Genehmigung der SWPA

© Lorenz Holder - mit freundlicher Genehmigung der SWPA

Alle Arbeiten der Finalisten werden vom 14. bis 19. April 2009 auf dem Festival @Sony World Photography Awards in der Rotonde Lerins in Cannes öffentlich ausgestellt. Nach dem Festival wird die Ausstellung für eine globale Tour des Wettbewerbs 2009/2010 adaptiert und in bekannten Galerien und Städten weltweit präsentiert.

Im Namen der Jury sagte Zelda Cheatle: „Es war eine Freude, mit den Mitgliedern der Jury zu arbeiten. Wir haben sorgfältig auf Fairness geachtet, die Diskussionen waren sehr produktiv, und jede eingereichte Arbeit wurde ernsthaft begutachtet. Die Auseinandersetzung mit Bildern aus der ganzen Welt – angefangen von den eingereichten Amateur-Fotos bis hin zu den anspruchsvollen und erfahrenen Arbeiten von Profis – hat uns völlig neue Perspektiven ermöglicht. Wir freuen uns darauf, die diesjährigen Gewinner der Sony World Photography Awards bekannt zu geben.“

Veranstaltungsdirektorin Astrid Merget fügt hinzu: „Die Fotografie ist ein kraftvolles Medium zur Dokumentation aktueller sozialer, politischer, umweltpolitischer und kultureller Themen. Sie besitzt die Fähigkeit zur Erziehung, sie kann informieren, motivieren, erfreuen, sie kann unsere Meinung ändern oder einfach kulturelle und soziale Trends vermitteln. Die diesjährigen Finalisten haben das klar bewiesen.“

Yoshiyuki Nogami, Vizepräsident der Sony Europe Digital Imaging, fügt hinzu: „Wir fühlen uns geehrt, diese einzigartige globale Plattform für Profi- und Amateur-Talente unterstützen zu dürfen. Die Vielfältigkeit und Qualität der diesjährigen Einsendungen haben uns sehr beeindruckt.“

© Michael van den Bogaard - mit freundlicher Genehmigung der SWPA

© Michael van den Bogaard - mit freundlicher Genehmigung der SWPA

Die Jury

Fotojournalismus und Dokumentation: Sue Steward, Fotokritiker (GB); Jürgen Schadeberg, Fotograf (Deutschland); Adrian Evans, Direktor, Panos Pictures (GB) und Bruce Davidson, Fotograf (USA)

Kommerziell: Mark George, Fotoagent (GB); Arnaud Adida, Gründer der Galerien Acte 2 Agence und Acte (Frankreich); Gered Mankowitz, Fotograf (GB), und Grazia Neri, Gründerin und Präsidentin Grazia Neri Photo Agency (Italien)

Kunst: Zelda Cheatle, Portfoliomanagerin und Kuratorin (GB); Mary-Ellen Mark, Fotograf (USA); Sarah Moon, Fotograf (Frankreich) und Philippe Garner, Internationale Leitung Fotografie bei Christie’s (GB)

Galaveranstaltung in Cannes

Die Galaveranstaltung der Sony World Photography Awards findet am Donnerstag, dem 16. April im Palais des Festivals in Cannes, Frankreich statt. Eine weiteres Highlight des Abends wird die Bekanntgabe des Gewinners des Prince’s Rainforest Project (PPP) Awards sein. Der Preis ist ein voll finanziertes Projekt zur Dokumentation der Regenwälder der Erde. Die Überreichung des Lifetime Achievement Award 2009 zur Ehrung des Lebenswerks des französischen Fotografen Marc Riboud wird ein weiteres Highlight des Abends sein.

Festival @ Sony World Photography Awards

Das Festival @ Sony World Photography Awards ist ein einwöchiges Fest der Fotografie und umfasst Ausstellungen, Diskussionsrunden und Signierstunden mit bekannten Fotografen wie Elliot Erwitt, Marc Riboud, Vanessa Winship (Gewinner des L’Iris D’Or Preises im letzten Jahr), Stuart Franklin, Bruce Davidson, Cedric Delsaux und vielen anderen.

Wichtige Termine

14.-19. April 2009
Festival @ Sony World Photography Awards in Cannes

16. April 2009
SWPA Gala mit Preisverleihung in Cannes

Preisverleihung der professionellen Kategorien sowie der Amateurkategorien

Bekanntgabe des diesjährigen „Sony World Photographer of the Year – L’Iris D’Or“

Bekanntgabe des diesjährigen Amateur-Gewinners „Amateur Sony World Photographer of the Year“

Bekanntgabe des Gewinners des PRP Awards

Bekanntgabe des Gewinners des Studenten-Wettbewerbs

Die Zukunft des Lesens beginnt heute: unterwegs mit 160 Büchern auf dem Reader von Sony

Filed under: Aktualitäten — Tags: — karol @ 8:43 pm

Die Zukunft des Lesens beginnt heute:
unterwegs mit 160 Büchern auf dem Reader von Sony

In fast 450 Buchhandlungen können Literatur-Begeisterte ab heute den Reader von Sony erwerben und im Internet auf mehrere Tausend Buchtitel im EPUB-Format zugreifen.

Parallel zum Marktstart präsentiert Sony Deutschland mit dem „READERclub“ eine Online Community für alle E-Book Fans.

Mit Spannung wurde der Reader von Literatur-Fans, Verlagen und Buchhändlern erwartet. Fast 450 Buchhandlungen, darunter alle 231 Thalia-Filialen, bieten das elektronische Lesegerät und den entsprechenden Content im EPUB-Format ab heute deutschlandweit an. Die Zahl der verfügbaren E-Books umfasst zum Marktstart mehrere Tausend Titel, darunter topaktuelle Bestseller wie „Bis(s) zum Ende der Nacht“ von Stephenie Meyer (Carlsen), „Alle sieben Wellen“ von Daniel Glattauer (Deuticke) oder „Artemis Fowl – Das Zeitparadox“ von Eoin Colfer (List). Zur Freude aller Vielleser wird die Datenbank der verfügbaren Titel täglich weiterwachsen.

Alle Interessierten können sich vom 12. bis 15. März 2009 auf der Leipziger Buchmesse umfassend informieren: Gemeinsam mit Libri präsentiert Sony Deutschland in Halle 3, Stand D 106 den Reader. Zukünftig finden Literaturfans auch auf der Community-Plattform „READERclub“ News und Informationen rund um das Thema E-Books.

Riesiges Interesse schon vor dem Markstart – auch Franziska Knuppe freut sich über den Reader von Sony

Nicht nur die vielen hundert Vorbestellungen für den PRS-505 verdeutlichen die wachsende Begeisterung für elektronische Lesegeräte, sondern auch die Flut der Bewerbungen im Rahmen der Reader-Testaktion: „Dass das Interesse bereits vor dem Marktstart riesig war, beweist die eindrucksvolle Zahl von mehr als 14.000 Thalia-Kunden, die sich als Testleser für den Reader von Sony beworben haben“, be-stätigt Michael Wetzel, Geschäftsführer der Thalia Service GmbH.

Unter den ersten Besitzerinnen eines Reader ist auch Model, Schauspielerin und Moderatorin Franziska Knuppe. Sie freut sich ganz besonders über den Komfort des Lesegerätes: „Ich bin ständig unterwegs und lese sehr viel. Seit ich mit dem Reader reise, kann ich auf eine wirklich große Auswahl an Büchern, Skripten und Texten zugreifen. Und das Beste daran – der Reader passt bequem in jede Handtasche.“

„READERclub”: Community für E-Book Enthusiasten

Für alle E-Book Liebhaber präsentiert Sony parallel zum Markstart den „READERclub“. Unter www.reader-club.sony.de können sich Literatur-Enthusiasten zum aktuellen E-Book Angebot, zu Neuerscheinungen und zur Hardware informieren oder im Diskussionsforum austauschen. Das Interaktions-Angebot der Community wird in den nächsten Monaten schrittweise ausgebaut: So soll es für Mitglieder schon bald die Möglichkeit geben, gemeinsam mit Autoren Kurzgeschichten zu verfassen, eigene Texte zu veröffentlichen, Rezensionen zu schreiben und sich miteinander zu vernetzen.

„Mit dem READERclub wollen wir Literaturfans nicht nur für den Reader von Sony begeistern, sondern auch eine Plattform für den direkten Austausch und Informationen rund um das Thema E-Books anbieten. Die Community soll sich als zentrale Anlaufstelle für Fragen, Tipps und Wünsche von Lesern etablieren“, erläutert Martin Winkler, Marketing Director der Sony Deutschland GmbH.

Reader PRS-505 von Sony: die digitale Bibliothek für unterwegs

Der Reader von Sony steht für ein völlig neues Leseerlebnis: Das papierähnliche Display des nur 260 Gramm leichten Gerätes erlaubt ein nahezu ermüdungsfreies Lesen. Egal ob unterwegs in der Bahn, im Park oder zu Hause – dank E Ink® Technologie werden Texte in jeder Lichtsituation kontrastreich dargestellt. Auch die Akkulaufzeit und die Speicherkapazität sorgen für ein maximales Lesevergnügen: Mit einer Akkuladung lassen sich fast zwölf Romane lesen (6.800 Seitenumschläge). Allein der interne Speicher fasst bis zu 160 Bücher im EPUB-Format, bei einer Erweiterung über die Kartenslots können sogar bis zu 13.000 Titel gespeichert werden.

Die komfortable Nutzung des Reader wird auch durch seine Formatvielfalt gesteigert: Er ist mit Text-, Audio- sowie Foto-Dateien kompatibel und unterstützt neben den gängigen E-Book Formaten Adobe® PDF, Microsoft® Word1, TXT und RTF auch das offene E-Book Format EPUB, mit dem sich Texte auf dem Reader besonders komfortabel lesen lassen. Für die Anzeige auf unterschiedlich großen oder kleinen Bildschirmen ist ein „reflowable“ Format wie EPUB optimal, da es in vollem Umfang einen dynamischen Zeilen- und Seitenumbruch darstellen kann. Werden Texte auf dem Lesegerät vergrößert, brechen die Zeilen des Textes automatisch um und erfordern kein horizontales Scrolling. Darüber hinaus ermöglicht EPUB eine buchähnliche Verarbeitung von Kapiteln, Grafiken und Fußnoten sowie ein verlinktes Inhaltsverzeichnis. Das offene De-Facto-Standardformat sorgt somit dank seiner durchgängig hohen Darstellungsqualität von E-Books auf dem Reader für ein optimales Leseerlebnis.

Unterwegs mit dem neuen VAIO P: Sony lädt VIPs zur Entdeckungsreise mit dem stylishen Mini-Notebook ein

Filed under: Aktualitäten — Tags: — karol @ 8:43 pm

Unterwegs mit dem neuen VAIO P: Sony lädt VIPs zur Entdeckungsreise mit dem stylishen Mini-Notebook ein

Der erfolgreiche und beliebte Modedesigner Michael Michalsky gewährt in einem Online-Tagebuch ab sofort Einblick in seinen spannenden Alltag.

Michael Michalsky

Michael Michalsky

Sein ständiger Begleiter auf Reisen: die neue Sony VAIO P-Serie, mit der er stilecht und komfortabler denn je unterwegs ist. Darüber hinaus ruft Sony in einem europaweit angelegten Wettbewerb alle trendbewussten Reisenden bei der Suche nach dem ‚Top Spot’ ihrer Lieblingsstadt zum Mitmachen auf.

Begleitend zum Produkt-Launch der neuen VAIO P-Serie stattet Sony unter dem Motto ‚Reisen mit Stil’ bekannte Persönlichkeiten in Deutschland, Frankreich, Italien, Russland, Spanien und UK aus unterschiedlichen Branchen mit dem stylishen Ultra Portable PC VGN-P11 aus. Die Prominenten berichten ab sofort bis Ende April 2009 auf der Website www.sony.de/vaiopseries in den exklusiv für sie angelegten Online-Tagebüchern über ihren aufregenden Alltag. So verschieden die VIP-Reisenden auch sind, sie haben alle folgendes gemeinsam: einen kreativen Beruf und einen abwechslungsreichen Alltag, bei dem sie ständig in der Welt unterwegs sind und dabei auf kontinuierliche Konnektivität und Mobilität angewiesen sind. Diesen Anforderungen gewachsen lässt die VAIO P-Serie die VIP-Reisenden auch noch gut aussehen: Sie ist kaum größer als ein Briefumschlag, lediglich 640 Gramm leicht und mit der Xross Media Bar ausgestattet, die einfachen Zugriff auf Bilder, Musik und Videos gewährt. Dank 3G „Everywair“ ist die Internetverbindung überall unterwegs gewährleistet. Ein echter Handschmeichler, der in jede Tasche passt.

VAIO P-Serie

VAIO P-Serie

Ultra Portable Design trifft deutschen Fashion Designer

In Deutschland ist die Sony VAIO P-Serie der neue ständige Begleiter des bekannten Modedesigners Michael Michalsky, der sich mit seinem im Jahr 2006 gegründeten Premium-Label „Michalsky“ erfolgreich in der internationalen Modeszene etabliert hat. Michalsky gewährt in einem Online-Tagebuch Einblick in seinen Alltag als Modedesigner und teilt seine Eindrücke und Erlebnisse von seinen Reisen. Sein erster Eintrag lässt beispielsweise hinter die Kulissen seiner Fashion Show, die Ende Januar im Rahmen der Berlin Fashion Week stattgefunden hat, blicken – Backstage-Fotos, Informationen, Bilder von prominenten Gästen inklusive. Weitere interessante Berichte folgen.

„Durch meinen Beruf als Modedesigner bin ich viel unterwegs. Für mich ist es wichtig, alle relevanten Informationen immer dabei zu haben und überall erreichbar und online zu sein. Genau das bietet mir die VAIO P-Serie von Sony und erleichtert mir das Reisen enorm. Sie passt in jede Jackentasche und sieht verdammt gut aus“, so Michael Michalsky.

„Wir freuen uns, mit Michael Michalsky ein Testimonial gefunden zu haben, das als kreativer und erfolgreicher Modedesigner eines Premium-Labels optimal die Zielgruppe unseres neuen, stylishen VAIO Ultra Portable PC repräsentiert und Menschen anspricht, die viel unterwegs und somit auf Konnektivität und Mobilität angewiesen sind. Ich bin sehr auf seinen Blog und die exklusiven Einblicke in seinen Alltag als deutscher Star-Designer gespannt“, so Martin Winkler, Marketing Director der Sony Deutschland GmbH.

Die neuesten Trends entdecken und teilen

Neben dem prominenten VAIO Reisenden Michalsky, werden die Modeexpertinnen des Fashion Blogs ‚Les Mads’ unterwegs auf den internationalen Modenschauen mit der VAIO P-Serie in der Handtasche über die angesagtesten Mode-Trends und Locations berichten.

Bei einem internationalen Wettbewerb bietet Sony ab sofort allen Interessierten die Möglichkeit, die ‚Top Spots’ ihrer Lieblingsstädte in den Kategorien Architektur, Kunst und Kultur, Mode, Musik und Restaurants mit der Community unter www.top-spots.eu zu teilen und zu bewerten. Der beste Tipp wird prämiert und als Gewinn winkt ein Mini-Notebook der VAIO P-Serie.

Weitere Informationen unter www.sony.de/vaiopseries

March 27, 2009

News4Me – Leser testen die digitale Zeitung auf dem Handy

Filed under: Aktualitäten — Tags: — karol @ 7:55 pm

News4Me – Leser testen die digitale Zeitung auf dem Handy

Die zunehmende Digitalisierung von Informationen und Inhalten hat bei den Buchverlagen bereits zu neuen Angeboten wie E-Books geführt, die das Lesen auf neuen Endgeräten ermöglicht. Doch wie sieht die Entwicklung für die Tages- und Wochenzeitungen aus, wie nutzen diese künftig die neuen Möglichkeiten, ihre Leser mit aktuellen Informationen zu versorgen? Wie sieht die digitale Zeitung von morgen aus und welche Kriterien müssen erfüllt sein, damit sie vom Leser akzeptiert wird? Welchen Mehrwert bietet eine elektronische Zeitung und in welchen Situationen würde sie genutzt werden?

Um Antworten auf diese Fragen zu finden, haben sich die Deutsche Telekom Laboratories, Berlin, der General-Anzeiger Bonn und die dpa-infocom, Hamburg, zusammengeschlossen und gemeinsam mit dem Projekt “News4Me” den Prototyp einer Nachrichtenapplikation für den Einsatz auf mobilen Endgeräten wie Handys, Smartphones und E-Readern konzipiert und entwickelt.

Der General-Anzeiger Bonn und die dpa-infocom stellten für das Projekt lokale und überregionale Inhalte zur Verfügung, während die T-Labs die technische Umsetzung übernahmen. Am Ende entstand eine neue Form der digitalen Zeitung, die in einem Feldtest Ende November 2008 von. 28 Lesern des General-Anzeigers Bonn sowie Mitarbeitern von T-Mobile drei Wochen lang über ein iPhone mit vorinstalliertem News4Me-Client getestet wurde. News4Me bietet dem Leser die Möglichkeit, angezeigte Inhalte zupersonalisieren und somit an seine Interessen und Bedürfnisse anzupassen.

Um zu testen, ob auf mobilen Endgeräten nicht nur kurze Info-Häppchen, sondern auch ausführliche Texte gewünscht und genutzt werden, wurden gezielt längere Artikel im Angebot platziert. Technik und Layout berücksichtigen dabei die besonderen Eigenschaften der Geräte, wie zum Beispiel Bildschirmgröße oder ob das Gerät über einen Touchscreen verfügt.

Während des Tests führte jeder Teilnehmer ein Online-Tagebuch, in dem er seine persönlichen Erfahrungen mit “News4Me”, Vorteile, Nachteile, Probleme, Anregungen und Verbesserungsvorschläge festhielt. Außerdem stellte sich News4Me dem Vergleich mit herkömmlichen Print- und Online-Medien. Die Ergebnisse des Pilotversuchs wurden durch eine Abschlussbefragung ergänzt.

Viele Leser lobten das iPhone als Lesegerät und zeigten sich begeistert, immer und überall auf aktuelle Nachrichten zugreifen zu können. Die automatische Personalisierungsfunktion von News4Me konnte hingegen die meisten Nutzer nicht überzeugen, viele Versuchsteilnehmer zeigten sich skeptisch, ihre Lesegewohnheiten einem technischen System anzuvertrauen und zogen es vor, jederzeit selbst die Kontrolle über angezeigte Inhalte zu behalten. Weiterer interessanter Aspekt: Einige Leser konnten sich durchaus vorstellen, für einen Service wie News4Me in Zukunft Geld zu bezahlen.

Mithilfe des Leser-Feedbacks sind wertvolle Erkenntnisse gewonnen worden, die in die weitere Entwicklung von News4Me einfließen werden. Die T-Labs möchten das Thema E-Reading in Deutschland mit Partnern wie dem General-Anzeiger Bonn und dpa-infocom weiter vorantreiben. Aus dem Feldtest ergeben sich Anhaltspunkte, die eine Eignung von E-Readern zur optimalen Darstellung der digitalen Zeitung nahe legen. So lässt sich der zeitungstypische Überblick nur bedingt auf herkömmlichen Smartphones realisieren. Im Rahmen des laufenden Projekts soll deshalb eine Empfehlung hinsichtlich geeigneter Endgeräte erarbeitet werden.

Newer Posts »

Powered by WordPress