Aktuelle Nachrichten aus Telekommunikation und Internet

April 21, 2009

HALLESCHE ausgezeichnet: 1. Rang im Segment Private Pflege-Zusatzversicherung bei Umfrage von experten-Report

Filed under: Aktualitäten — Tags: — karol @ 9:10 pm

HALLESCHE ausgezeichnet:
1. Rang im Segment Private Pflege-Zusatzversicherung
bei Umfrage von experten-Report

In der Vermittler-Befragung STATUS QUO! der experten Netzwerk
GmbH wurde die HALLESCHE Krankenversicherung von
unabhängigen Vermittlern zu einem der führenden Versicherungsunternehmen
in der privaten Krankenversicherung gewählt. Im
Segment Pflege-Zusatzversicherung errang die HALLESCHE als
wichtigster Geschäftspartner den 1. Platz.
1.529 Entscheider der Finanz- und Versicherungswirtschaft beteiligten
sich an der Abstimmung. Wiltrud Pekarek, Mitglied des
Vorstands der HALLESCHE Krankenversicherung, freut sich über
die Anerkennung: „Im Segment der privaten Pflege-Zusatzversicherung
wurde die HALLESCHE auf den 1. Platz gewählt.
Darüber freuen wir uns sehr. Für diese Auszeichnung und das Vertrauen
in die Kompetenz der HALLESCHE bedanken wir uns
herzlich bei den Teilnehmern und bei unseren Geschäftspartnern.“
Die Pflegeversicherung ist für die HALLESCHE von besonderer
Bedeutung. 1985 war das Unternehmen der erste bundesweite Anbieter
einer Pflegeversicherung – lange vor Einführung der gesetzlichen
Absicherung. 2007 wurden mit dem Pflegetagegeldtarif
OLGA neue Maßstäbe in der Absicherung des Pflegerisikos gesetzt.
Beispielsweise steht die „24-Stunden-Garantie“ dafür, dass
innerhalb eines Tages Serviceleistungen für Pflegebedürftige und
ihre Angehörigen organisiert werden.

Neuer Ausbildungsberuf Kaufmann/-frau für Versicherungen und Finanzen: Erste Absolventen bei der HALLESCHE Krankenversicherung

Filed under: Aktualitäten — Tags: — karol @ 9:09 pm

Neuer Ausbildungsberuf Kaufmann/-frau für
Versicherungen und Finanzen:
Erste Absolventen bei der HALLESCHE Krankenversicherung

Nach der Neuordnung des Berufsbilds Versicherungskaufmann im Jahr 2006,
absolvierten bei der HALLESCHE Krankenversicherung die ersten Auszubildenden
ihre Abschlussprüfungen nach neuer Ausbildungsordnung. Alle angehenden
Kaufleute für Versicherungen und Finanzen bestanden die Prüfungen.
Für 2010 bietet die HALLESCHE noch Ausbildungsplätze für interessierte Bewerber.
Die Prüfungen für Kaufleute für Versicherungen und Finanzen sind bundeseinheitlich
geregelt. Im November 2008 fand der schriftliche Prüfungsteil statt –
die mündliche Prüfung im Januar 2009. Seine Fertigkeiten demonstriert der
Prüfling unter anderem im fallbezogenen Fachgespräch. Dabei stellt er in 15
Minuten eine komplexe Fachaufgabe vor, erläutert Hintergründe und Schnittstellen
des Themas und bewertet die selbst erarbeiteten Ergebnisse.
Im Winter 2008/2009 haben acht angehende Kaufleute für Versicherungen und
Finanzen der HALLESCHE Krankenversicherung in Stuttgart die Prüfung bestanden.
Die hohe Qualität der angebotenen Ausbildung spiegelt sich in den
überdurchschnittlichen Prüfungsergebnissen wider. Sehr gute Leistungen wurden
durch Belobigungen und Preise der Industrie- und Handelskammer belohnt.
Sieben der frischgebackenen Kaufleute für Versicherungen und Finanzen bleiben
im Unternehmen. Sie starten in unterschiedlichen Abteilungen der
HALLESCHE in ihre berufliche Zukunft.
Die HALLESCHE bildet nicht nur Kaufleute für Versicherungen und Finanzen
aus, sondern auch Fachinformatiker in der Fachrichtung Anwendungsentwicklung.
In Zusammenarbeit mit der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (früher
Berufsakademie) werden am Standort Stuttgart die Studiengänge BWLVersicherung
und Wirtschaftsinformatik angeboten. Für den Ausbildungsbeginn
September 2010 sind noch wenige Plätze frei.

Volkskrankheit Rückenschmerz: Mit neuem Gesundheitsprogramm der HALLESCHE zu mehr Lebensqualität

Filed under: Aktualitäten — Tags: — karol @ 9:09 pm

Volkskrankheit Rückenschmerz:
Mit neuem Gesundheitsprogramm der HALLESCHE zu
mehr Lebensqualität

Das Gesundheitsmanagement der HALLESCHE Krankenversicherung
wurde erweitert. Durch Teilnahme am neuen Programm „Stärken
Sie Ihren Rücken!“ können Versicherte der HALLESCHE ihre
Lebensqualität aktiv verbessern.
Das Programm „Stärken Sie Ihren Rücken!“
In Kooperation mit der ArztPartner almeda AG hilft die
HALLESCHE chronisch erkrankten Versicherten, gesundheitsförderndes
Verhalten zu lernen und dauerhaft in den Alltag zu integrieren.
Um den langfristigen Erfolg zu sichern, ist das Programm „Stärken
Sie Ihren Rücken!“ auf drei Jahre angelegt. Es kann aber jederzeit
früher beendet werden.
Unterstützung durch persönlichen Coach
Im Mittelpunkt steht das Selbstmanagement der Teilnehmer. Ein
persönlicher Coach begleitet die Teilnehmer durch das Programm. In
Abstimmung mit dem behandelnden Arzt erstellt der Coach einen
individuellen Gesundheitsbericht. Auf dieser Grundlage werden –
gemeinsam mit dem Patienten – Ziele, Training und Verhaltensänderungen
festgelegt.
Während des Programms unterstützt der Coach die Teilnehmer regelmäßig
telefonisch. Er gibt Informationen und Hilfen zur Selbstkontrolle,
z.B. durch Führen eines Schmerztagebuchs. Bewegungsund
Entspannungstechniken werden vermittelt und sinnvoll in den
Tagesablauf eingebaut. Bei Bedarf werden spezifische Rückentrainingsprogramme
vor Ort integriert.
Verbesserung der Lebensqualität
Die Teilnehmer sollen ihre persönlichen Risiken erkennen und durch
„rückengerechtes“ Verhalten vermindern. Voraussetzung dafür ist
die aktive Mitarbeit – auch bei Gymnastik und Ausgleichssport.
Langfristig profitieren die Teilnehmer von einer Senkung schmerzbedingter
Krankheitstage und einer spürbaren Verbesserung der Lebensqualität.

„Wir freuen uns sehr, dass wir unseren Kunden mit dem neuen Programm
ein weiteres „starkes“ Angebot für ihre Gesundheit machen
können“, äußert sich Wiltrud Pekarek, Mitglied des Vorstands der
HALLESCHE Krankenversicherung.
Volkskrankheit Rückenschmerzen
Das Bundesministerium für Bildung und Forschung bezeichnet Rückenschmerzen
als „echte Volkskrankheit“. Vier von fünf Bundesbürgern
haben in ihrem Leben mindestens einmal Rückenprobleme.
Häufig sind Rückenschmerzen die Ursache für Arbeitsunfähigkeit.
Zwei Drittel aller Rehabilitationsmaßnahmen in Deutschland betreffen
Rückenerkrankungen.
Viele Faktoren können Rückenschmerzen verursachen: Stress, Übergewicht
und Bewegungsmangel ebenso wie Unfälle und Erkrankungen.
Die Vielfalt der Ursachen erschwert Diagnostik und Therapie.
Oft rät der Arzt zu einer Schmerzbehandlung, gefolgt von einem
Aufbau der Muskulatur. Die aktive Mitarbeit des Patienten ist notwendig,
um den Therapieerfolg auch langfristig zu sichern.

ALTE LEIPZIGER – HALLESCHE:

Filed under: Aktualitäten — Tags: — karol @ 9:08 pm

ALTE LEIPZIGER – HALLESCHE:
Vorstandsvorsitzender Wolfgang Stertenbrink
vollendet 60. Lebensjahr
Oberursel/Stuttgart, 10. März 2009
Wolfgang Stertenbrink, Vorstandsvorsitzender der ALTE LEIPZIGER –
HALLESCHE, vollendet am 15. März 2009 sein 60. Lebensjahr.
Nach Abschluss des wirtschaftswissenschaftlichen Studiums in Mainz
begann Wolfgang Stertenbrink seine berufliche Laufbahn 1976 als Wertpapieranalyst
und Fondsmanager im ALTE LEIPZIGER Konzern, dessen
Wertpapierabteilung er von 1990 bis 1999 leitete.
2000 erfolgte seine Berufung in die Vorstände der ALTE LEIPZIGER
Lebensversicherung a.G. und der ALTE LEIPZIGER Holding AG sowie
2003 in den Vorstand der HALLESCHE Krankenversicherung a.G., mit
der Zuständigkeit für das Ressort Kapitalanlagen und Finanzen.
Seit 2005 ist er Vorstandsvorsitzender dieser Gesellschaften.
Außerdem ist Wolfgang Stertenbrink Aufsichtsratsvorsitzender der Beteiligungsgesellschaften
ALTE LEIPZIGER Versicherung AG, ALTE
LEIPZIGER Trust Investment-Gesellschaft mbH, ALTE LEIPZIGER
Bauspar AG sowie ALTE LEIPZIGER Pensionskasse AG und ALTE
LEIPZIGER Pensionsfonds AG.
Ein Schwerpunkt seines Wirkens liegt insbesondere in der Stärkung der
Finanzkraft der ALTE LEIPZIGER – HALLESCHE durch eine risikoadäquate
Kapitalanlagepolitik zum Ausbau der Marktposition der Unternehmen
als unabhängige Maklerversicherer. Besonderen Fokus legt er
auf das kontinuierliche Zusammenwachsen des Gleichordnungskonzerns.
Neben seiner Tätigkeit für den Unternehmensverbund repräsentiert er die
ALTE LEIPZIGER – HALLESCHE im Hauptausschuss Lebensversicherung/
Pensionsfonds und im Präsidialausschuss des Gesamtverbandes der
Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) sowie im Hauptausschuss des
Verbandes der privaten Krankenversicherung (PKV). Darüber hinaus ist
er Mitglied im GDV-Ausschuss Volkswirtschaft.

2
Für die Belange der IHK Frankfurt engagiert sich Wolfgang Stertenbrink
als Mitglied des Versicherungsausschusses und im Ausschuss Hochtaunus/
Main-Taunus.
Auch im Verwaltungsrat der BHF-Bank AG und im Beirat der Deutschen
Vereinigung für Finanzanalyse und Asset Management (DVFA) ist sein
Rat gefragt.
Wolfgang Stertenbrink scheidet auf eigenen Wunsch wegen Vollendung
des 60. Lebensjahres im Juni 2009 aus den Vorständen aus. Er ist zur
Wahl in die Aufsichtsräte der ALTE LEIPZIGER Lebensversicherung,
der HALLESCHE Krankenversicherung und der ALTE LEIPZIGER
Holding vorgeschlagen worden.
Dr. Walter Botermann (55) wird anschließend den Vorsitz der Vorstände
übernehmen.

DZ BANK Gruppe verleiht Karriere-Preis 2009

Filed under: Aktualitäten — Tags: — karol @ 9:07 pm

DZ BANK Gruppe verleiht Karriere-Preis 2009

Höchstdotierter Hochschulpreis der deutschen Wirtschaft für akademische Abschlussarbeiten im Bereich „Banking and Finance“

Die DZ BANK Gruppe hat den mit insgesamt 24.000 Euro höchstdotierten Hochschulpreis der deutschen Wirtschaft für herausragende akademische Abschlussarbeiten im Bereich „Banking and Finance“ verliehen. Die Auszeichnung wurde in diesem Jahr erstmals gemeinsam von DZ BANK AG, Bausparkasse Schwäbisch Hall, Union Investment, R+V Versicherung, DG HYP (Deutsche Genossenschafts-Hypothekenbank), TeamBank und VR-LEASING vergeben. 168 Diplom-, Master- und Bachelorarbeiten aus Deutschland, Österreich, Schweiz, Großbritannien, China sowie Südkorea wurden eingereicht - ein Rekord. Die Ausschreibung erfolgte in Kooperation mit dem Magazin “Junge Karriere”, dem „Handelsblatt“ sowie „WiWi-Online.net“.

Eine hochkarätig besetzte Jury aus Mitgliedern der Wirtschaft und Wissenschaft beurteilte die eingereichten Arbeiten. Entscheidend für die Bewertung waren der enge Bezug zum Thema “Banking and Finance“ sowie der wissenschaftliche Aufbau, die Methodik sowie die Aktualität der behandelten Thematik. Außerdem werden die Originalität der Arbeit hinsichtlich Fragestellung, Herangehensweise sowie der getroffenen Schlussfolgerungen und deren Relevanz für die Praxis bewertet.

Die Preisträger 2009

Den ersten Platz in der Kategorie „Master Theses / Diplomarbeiten (Uni/FH)“ belegte Markus Fischer (28) von der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt. Mit dem Thema „Syndicate Structures and Loan Contract Terms: Evidence from US Syndicated Loans“ konnte er die Jury überzeugen und erhält dafür ein Preisgeld in Höhe von 7.500 Euro. In seiner Arbeit beschäftigt er sich mit Relationship Lending, einem wichtigen Erfolgskriterium im Kreditgeschäft, und untersuchte methodisch dessen Auswirkungen.

Den zweiten Platz erreichte Jingjing Chai (26) – ebenfalls Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt – mit ihrer Arbeit „Analyse von Anspar- und Entnahmestrategien im stochastischen Lebenszyklus-Assetmodell. Die Abschlussarbeit „Equity Interest Rate Hybrid Models“ von Andreas Geißelmeyer (28), Universität Ulm, kam auf den dritten Rang.

In der Kategorie „Bachelor Theses / Diplomarbeiten (BA)“ landet Linda Schöche (23) von der Berufsakademie Leipzig ganz vorne. Sie beschäftigt sich mit der Thematik „Kreditderivate unter dem Einfluss der Subprime-Krise – Marktperspektiven für die Kreditwirtschaft“. Nach detaillierter Analyse aktueller Entwicklungen der Finanzmarktkrise entwickelte sie Perspektiven für Kreditderivate nach der Krise. Schöche erhält für den Platz in dieser Kathegorie das Preisgeld in Höhe von 4.500 Euro.

Auf dem zweiten Platz folgte Matthias Voigt (23) von der Wirtschaftakademie Schleswig-Holstein mit seiner Abschlussarbeit zum Thema „Konzeption und prototypische Umsetzung für ein Vertriebscontrolling in der Investitionsbank Schleswig-Holstein“. Ebenfalls ausgezeichnet wurde die Gruppenarbeit „In Pursuit of a Sustainable Word: Socially Responsible Investing and Eco Investments“ der Autoren Darius Abde-Yazdani (23), Sven Hroß (24), Theresa Krimm (24), Johannes Rauch (24), Sebastian Stamm (23) und Christopher Vogt (23) von der Universität Augsburg und der Technischen Universität München.

Nachhaltige Kreditvergabe bei der DZ BANK

Filed under: Aktualitäten — Tags: — karol @ 9:06 pm

Nachhaltige Kreditvergabe bei der DZ BANK

Die DZ BANK AG unterzieht sämtliche Kreditanfragen zukünftig einer umfassenden Nachhaltigkeitsprüfung. Ökologische, ethische und soziale Kriterien fließen damit systematisch in den Kreditprüfungsprozess ein.

2008 ist die DZ BANK dem UN Global Compact beigetreten und verpflichtet sich, für Menschenrechte, gerechte Arbeitsbedingungen, den Umweltschutz und die Bekämpfung von Korruption einzutreten. Dieses Bekenntnis zur Nachhaltigkeit zeigt sich nicht nur im gesellschaftlichen Engagement der DZ BANK. Es hat auch Auswirkungen auf das Kerngeschäft – und im Besonderen auf die Kreditvergabe. „Mit ihrer Kreditvergabe können Banken in wesentlichem Maße zu einer nachhaltigen Entwicklung beitragen“, so Dietmar Ilg, Bereichsleiter Kredit der DZ BANK.

Die DZ BANK entspricht in ihrer Kreditvergabe den internationalen Richtlinien des UN Global Compact und der Äquator Prinzipien. Bisher hatte die DZ BANK ökologische Kriterien bei ausgewählten Finanzierungsarten berücksichtigt sowie bestimmte Branchen bei der Kreditvergabe ausgeschlossen. Eine Nachhaltigkeitsprüfliste ermöglicht nun eine standardisierte Prüfung sämtlicher Finanzierungsanfragen im In- und Ausland. Diese Prüfliste umfasst soziale und ökologische Anforderungen sowie Kriterien der Antikorruption, des Wettbewerbs und der Steuern. Sie ergänzt die bestehende Kreditrisikostrategie der DZ BANK. Die Summe aller abgefragten Kriterien ergibt den Nachhaltigkeitsfaktor einer Finanzierung. Zukünftig fließt dieser Nachhaltigkeitsfaktor in den Kreditentscheidungsprozess ein.

Der Nachhaltigkeitsbericht der DZ BANK sowie weitere Informationen sind abrufbar unter www.nachhaltigkeit.dzbank.de.

DZ BANK Gruppe vorläufige Geschäftszahlen 2008: Gute operative Erfolge in einem sehr schwierigen Marktumfeld – erhebliche Belastungen durch die Finanzmarktkrise – Anpassung des Geschäftsmodells durch noch stärker verbundbezogene Ausrichtung – guter operativer Start ins Geschäftsjahr 2009

Filed under: Aktualitäten — Tags: — karol @ 9:06 pm

DZ BANK Gruppe vorläufige Geschäftszahlen 2008: Gute operative Erfolge in einem sehr schwierigen Marktumfeld – erhebliche Belastungen durch die Finanzmarktkrise – Anpassung des Geschäftsmodells durch noch stärker verbundbezogene Ausrichtung – guter operativer Start ins Geschäftsjahr 2009

Die DZ BANK Gruppe hat ihr im Januar vorgelegtes Ergebnis für 2008 bestätigt: Die Gruppe wird das Geschäftsjahr 2008 auf Basis vorläufiger IFRS-Zahlen mit einem negativen Konzernergebnis nach Steuern in Höhe von rund -1 Milliarde Euro abschließen. In der DZ BANK AG wurde für das Geschäftsjahr 2008 auf HGB-Basis ein Jahresüberschuss in Höhe von 59 Millionen Euro ausgewiesen, so dass der Hauptversammlung die Ausschüttung einer Dividende in Höhe von 5 Cent je Aktie (Vorjahr: 13 Cent) vorgeschlagen werden soll.

“Operativ hat die DZ BANK Gruppe 2008 gute Erfolge zu verzeichnen. Diese Entwicklung wird zwar durch die Ereignisse der Finanzmarktkrise überlagert”, sagte Wolfgang Kirsch, Vorstandsvorsitzender der DZ BANK. “Wir konnten aber jederzeit auf eine gute Liquiditätsausstattung, insbesondere durch die sehr gute Kooperation mit den Volksbanken und Raiffeisenbanken, zurückgreifen. Unser stabiles Geschäftsmodell hat sich gerade in einem Umfeld ohne Vergleich bewährt. Dies zeigt auch der gute operative Start ins Geschäftsjahr 2009. Wesentliche Ertragskomponenten, insbesondere im Privat- und Firmenkundengeschäft, entwickeln sich erfreulich. Die Bürger vertrauen dem genossenschaftlichen FinanzVerbund”, so Kirsch.

Ergebnisse der DZ BANK Gruppe

Das Ergebnis vor Steuern belief sich für das Geschäftsjahr 2008 auf -1.472 Millionen Euro gegenüber 1.068 Millionen Euro im Vorjahr. Darin enthalten sind Bewertungsabschläge in den Wertpapierportfolios der Gruppe in Höhe von 1.757 Millionen Euro. Die DZ BANK geht davon aus, dass diese Wertminderungen in überschaubarer Zeit wieder aufgeholt werden können.

Im Ergebnis der DZ BANK Gruppe sind auch die Belastungen aus den Engagements bei Lehman Brothers mit 364 Millionen Euro sowie in Island mit 451 Millionen Euro verarbeitet. Zudem wurde eine Wertberichtigung auf die NATIXIS-Beteiligung in Höhe von 269 Millionen Euro vorgenommen.

Sehr erfreulich entwickelte sich der Zinsüberschuss in der DZ BANK Gruppe. Er stieg um 7,3 Prozent von 2.703 Millionen Euro 2007 auf 2.900 Millionen Euro 2008 und erreichte damit einen neuen Höchstwert. Hauptursache dafür war das Kreditgeschäft in der DZ BANK AG. Insbesondere das mit den Genossenschaftsbanken betriebene Gemeinschaftskreditgeschäft hat sich erfreulich entwickelt. Sowohl im klassischen Konsortialkreditgeschäft als auch bei den standardisierten Risikotransferprodukten Standard-Meta und Agrar-Meta haben die Stückzahlen und die Volumina die Vorjahresergebnisse nochmals überschritten. Für das über die KfW laufende Förderkreditgeschäft konnte der Anteil am Gesamtvolumen auf 14 Prozent gesteigert werden - ein deutliches Zeichen, dass die Volksbanken und Raiffeisenbanken sowie ihr Spitzeninstitut zum Mittelstand stehen und ihre Förderprogramme klar auf die Zielgruppe ausgerichtet haben. „Die DZ BANK hat sich gerade in der Finanzmarktkrise als verlässlicher Partner des Mittelstands erwiesen“, sagte Kirsch. In der DZ BANK AG erhöhte sich der Zinsüberschuss (ohne Beteiligungserträge) vor diesem Hintergrund um rund 13 Prozent. Hinzu kamen deutliche Steigerungen in den Zinsergebnissen der TeamBank (+5,5 Prozent), der VR LEASING (+7,0 Prozent) sowie der DZ BANK International (+25,2 Prozent).

Die Risikovorsorge im Kreditgeschäft veränderte sich in der DZ BANK Gruppe von -209 Millionen Euro in 2007 auf -545 Millionen Euro in 2008. Hierin ist insbesondere ein Vorsorgebedarf für das Kreditengagement der DZ BANK bei isländischen Banken enthalten.

Der Provisionsüberschuss der Gruppe konnte nicht an das hohe Niveau des Vorjahres anknüpfen und verminderte sich um 10,4 Prozent von 962 Millionen Euro auf 862 Millionen Euro. In der DZ BANK AG stieg der Provisionsüberschuss durch positive Beiträge im Kreditgeschäft und Zahlungsverkehr im Vergleich zum Vorjahr um 16 Prozent auf 214 Millionen Euro.

Gegenläufige Entwicklungen hierzu gab es bei den Verbundunternehmen: Die Bausparkasse Schwäbisch Hall verzeichnete mit mehr als 1,1 Millionen abgeschlossenen Bausparverträgen das beste Geschäftsjahr ihrer Geschichte. So wuchs das Bausparneugeschäft 2008 um rund 17 Prozent auf 32,0 Milliarden Euro. Aufgrund der damit verbundenen Provisionen an die Genossenschaftsbanken und den integrierten bankgestützten Außendienst spiegelt sich dies jedoch umgekehrt proportional in der Gewinn- und Verlustrechnung der
DZ BANK Gruppe wider: Das Provisionsergebnis der Bausparkasse Schwäbisch Hall verringerte sich von -162 Millionen Euro in 2007 auf -195 Millionen Euro in 2008.

Die Union Investment Gruppe war wie die gesamte Branche von der Finanzmarktkrise betroffen; sie schloss jedoch das Geschäftsjahr als Marktführer bei wertgesicherten Produkten ab und erlangte mit rund 1,7 Millionen Verträgen im Bestand des Riester-Fondsproduktes „UniProfiRente“ neue Rekordwerte. Das Provisionsergebnis reduzierte sich bei Union Investment aufgrund der vor dem Hintergrund der Finanzmarktkrise rückläufigen Entwicklung der Assets under Management um rund 20,6 Prozent auf 682 Millionen Euro in 2008.

Die DVB Bank konnte 2008 den Provisionsüberschuss im internationalen Transport Finance Geschäft nochmals deutlich um rund 25 Prozent von 85 Millionen Euro auf 106 Millionen Euro steigern.

Im Handelsergebnis spiegeln sich die Auswirkungen der Finanzmarktkrise wider. Es vermindert sich nochmals deutlich gegenüber dem Vorjahreswert um -920 Millionen Euro auf -1.167 Millionen Euro. (Vorjahr: -247 Millionen Euro).

Das Ergebnis aus Finanzanlagen reduzierte sich von -103 Millionen Euro in 2007 auf -640 Millionen Euro in 2008. Der Rückgang ist auf die infolge der Finanzmarktkrise vorgenommenen Wertkorrekturen zurückzuführen.

Das Sonstige Bewertungsergebnis aus Finanzinstrumenten verminderte sich von -35 Millionen Euro auf -659 Millionen Euro und berücksichtigt vorgenommene Wertminderungen infolge der Finanzmarktkrise in Höhe von 514 Millionen Euro.

Das zusammengefasste Ergebnis aus dem Versicherungsgeschäft belief sich auf 141 Millionen Euro nach 470 Millionen Euro in 2007. Der Rückgang ist im Wesentlichen auf die Finanzmarktkrise und deren Auswirkungen auf das Ergebnis aus Kapitalanlagen zurückzuführen. Das Neugeschäft der R+V Versicherung verlief sehr erfolgreich. Insgesamt stiegen bei der R+V die Beitragseinnahmen über alle Segmente auf einen neuen Höchstwert von 9,5 Milliarden Euro.

Die Verwaltungsaufwendungen reduzierten sich in der DZ BANK Gruppe um 3,8 Prozent von 2.585 Millionen Euro auf 2.487 Millionen Euro. Diese erfreuliche Entwicklung ist unter anderem auch auf die erfolgreiche Restrukturierung der DG HYP zurückzuführen. Des Weiteren wurden erfolgsabhängige Vergütungsbestandteile an das Marktumfeld und die Ergebnisentwicklung angepasst.

Die Bilanzsumme der DZ BANK Gruppe verminderte sich zum 31. Dezember 2008 um 1,0 Prozent auf 427,1 Milliarden Euro (Vorjahr: 431,3 Milliarden Euro). Die Kernkapitalquote (Tier 1 Ratio) belief sich für die DZ BANK Gruppe gemäß Solvabilitätsverordnung zum 31. Dezember 2008 auf 7,4 Prozent (31. Dezember 2007: 7,7 Prozent).

Ausblick

Die bereits Mitte Februar bekanntgegebenen Pläne zur Stärkung der Kapitalbasis der DZ BANK AG befinden sich in der Umsetzung. Die Platzierung von Tier-1 Kapital im Volumen von 500 Millionen Euro bei den Volksbanken und Raiffeisenbanken soll im ersten Halbjahr erfolgen. Nach Abschluss der Fusion von DZ BANK und WGZ BANK sollen dann gemeinsam mit den Eigentümern auf Basis aggregierter Geschäftszahlen und Planungen der Umfang und die Rahmenbedingungen einer Grundkapitalerhöhung in voraussichtlich gleichem Umfang erarbeitet werden. Ergänzend stellt der BVR der DZ BANK temporär eine Garantie zur Eigenkapitalentlastung zur Verfügung. “Diese Kapitalmaßnahmen entsprechen dem Selbstverständnis des genossenschaftlichen FinanzVerbundes, sich aus eigener Kraft zu helfen. Wir wissen uns dabei in Übereinstimmung mit der genossenschaftlichen Organisation und sind für diese Unterstützung als DZ BANK dankbar”, sagte Kirsch.

Die Fusion von DZ BANK und WGZ BANK läuft weiterhin planmäßig: Am 9. April soll der Verschmelzungsvertrag von den Vorständen beider Häuser unterschrieben werden. DZ BANK und WGZ BANK sind sich einig, dass die zentrale Ausrichtung der vereinigten Zentralbank auf die Erfüllung der Verbundaufgaben zugeschnitten sein wird. Die Versorgung der Volksbanken und Raiffeisenbanken mit wettbewerbsfähigen Dienstleistungen und Produkten für die Betreuung der Privat- und Mittelstandskunden wird oberste Priorität in der vereinigten Zentralbank haben.
Weitere Kernaufgaben der vereinigten Zentralbank werden das Private Banking, Transaction Banking, das verbundorientierte Kapitalmarktgeschäft sowie Treasury-Aufgaben sein.

“Wir sind operativ solide in das Jahr 2009 gestartet. Von Seiten der Konjunktur und der Kapitalmärkte sehen wir leider in absehbarer Zeit keine Unterstützung, wie sich an der aktuellen Unsicherheit bei Staatsanleihen zeigt. Unser breit diversifiziertes Geschäftsmodell hilft uns in diesem Umfeld, allerdings hängt auch für uns die weitere Geschäftsentwicklung von einer Stabilisierung der Kapitalmärkte im weiteren Jahresverlauf ab”, sagte Kirsch.

April 20, 2009

Panasonic Lumix FS Series expands its line-up to offer consumers more choice

Filed under: Aktualitäten — Tags: — karol @ 1:27 pm

Panasonic Lumix FS Series expands its line-up to offer consumers more choice

Responding to market demand, Panasonic is pleased to announce a new addition to the simple and stylish Lumix FS series expands its line-up with the DMC-FS62. Compact and slim, the 10.1-megapixel FS62 offers all of the features inherent to the popular FS series, including ease of use, high specification, and good looks.

The NEW DMC-FS62
Intelligent Auto – Effortlessly Easy
Panasonic incorporated Intelligent Auto mode in pursuit of the ultimate ease of operation and the reduction of misshots. Comprising of four major functions (MEGA O.I.S, Intelligent ISO Control, Face Detection and Intelligent Scene Selector) that work together to provide the best possible shooting results everytime. The two most advanced countermeasures against blurring – MEGA O.I.S (Optical Image Stabiliser) to compensate for hand-shake and Intelligent ISO Control to detect and suppress motion blur – are built into the FS6 and FS7. The MEGA O/I/S conventionally has mode 1 and mode 2, and now it has AUTO mode to select the suitable one between the modes according to the zoom ratio being used. Both image stabilising technologies have been further advanced in detection accuracy and correction effect thanks to the new image-processing LSI, Venus Engine IV.

In addition to these two paramount anti-blurring technologies, the Face Detection system helps the camera to recognize human faces and to focus and set the exposure automatically. Up to 15 faces can be recognized simultaneously. Face detection accuracy has also been increased, allowing continuous AF/AE adjustment even if a face moves or turns sideways to the camera. Not only that, the unwanted red-eye effect caused by the use of flash can be digitally corrected.

The Intelligent Scene Selector automatically sets the appropriate scene mode according to the scene you’re going to take from among the most frequently used scene modes, such as Portrait, Scenery, Macro, Night Scenery and Night Portrait mode. It now features an automatic backlight compensation function that activates whenever the camera detects that the light source is behind the subject. The Quick AF system allows the camera to keep focus on the subject while the camera is in recording mode even before pressing the shutter.

The user can activate all of these useful, convenient functions by simply pressing an independent iA button on the top of the camera, which is newly equipped for direct activation of the mode.

Zoom in
The 10.1-megapixel DMC-FS62 packages a bright F2.8 Leica DC VARIO-ELMARIT lens with 4x optical zoom into a slim, compact body. The zoom ratio can be extended up to7.1x in 3-megapixel recording using the Extra Optical Zoom. By using the central part of the CCD, this powerful zooming function allows you to easily capture and magnify distant subjects.

With a 2.5-inch 230,000 dot intelligent LCD, images are effortlessly easy to view.

Motion Pictures
Not forgetting motion pictures1, the FS6 and FS7 can record WVGA2 (848 x 480) motion pictures at 30 frames per second in addition to standard VGA 640 x 480). The WVGA motion picture also fits a wide-screen (16:9) TY perfectly to offer impressive viewing.

Included software
The latest version of exciting software PHOTOfunSTUDIO 3.0 comes bundled with the DMC-FS7 and FS6. The PHOTOfunSTUDIO 3.0 allows the user to edit or organize a collection of photos with more ease and fun. It features Face Recognition function that recognizes the faces in the picture stored in your PC to sort the photos by faces. Conventionally, you had to pick up one by one out of hundreds of photos when you only want the picture of a specific person. But with the PHOTOfunSTUDIO 3.0, the software automatically does it once the face is registered regardless of the camera type you used – perfect for digging out all photos of Aunt Mary for her birthday surprise for example! On the sophisticated interface, you can also enjoy emotional slideshow with a variety of effects. Motion pictures (MOV or MPEG2) can also be upload directly to YouTube3.

Panasonic introduce three HD Recorders with freesat+ compatibility

Filed under: Aktualitäten — Tags: — karol @ 1:27 pm

Panasonic introduce three HD Recorders with freesat+ compatibility

Panasonic has announced the market introduction of the DMR-BS850 and DMR-BS750 Blu-ray Disc™ Recorders and the DMR-XS350 High-Definition Recorder / DVD Recorder (Standard Def Archiving). All three new models are compatible with freesat+, making it easy to view and capture high-image-quality digital satellite broadcasts.

Sign up at ‘HD Everything’ to receive exclusive information about the UK’s first Blu-ray Recorders
The continued trend toward Full HD in TV broadcasts, discs and digital AV equipment has spawned demand for innovative digital recorders. Panasonic’s response is the “HD Everything” concept – products that allow anyone to easily control, preserve and share a wide variety of Full HD images. Designed under this concept, the new trio of digital recorders come equipped with functions users will enjoy today and need tomorrow.

First are the recording functions. Each of the new models is equipped with twin tuners, making it possible to record two TV programmes broadcast at the same time. When the recorder is used together with a VIERA flat-panel TV, Panasonic’s unique VIERA Link functions can be used to control recording operations. This allows the viewer to use the VIERA TV’s remote control to record in a way that is similar to pausing a TV programme that is being watched.

Programmes that have been recorded and stored in the hard disk drive can be converted to the H.264 format and saved. By compressing data more compactly than standard DR (Direct Record) mode recording, the H.264 format lets viewers use their hard disk drive space more efficiently or store more TV programmes on a single Blu-ray Disc™. Up to 24 hours of HD content can be stored on one Blu-ray disc (in high speed copy mode), meaning you could get a whole series of your favourite programmes on one disc.

For outstanding playback performance, all three new recorders feature high-image-quality PHL Reference Chroma Processor Plus* and P4HD, two technology systems that earned high acclaim in Panasonic Blu-ray Disc™ players. These technologies give films purchased in disc form a level of beauty rivalling the original film recording, and they deliver deep, detailed images from recorded TV programmes. The three new models are compatible with Blu-ray standard’s BD-Live function, so users can download special features and images from the Internet for extra enjoyment.

In terms of audio, the new DMR-BS850 and BS750 support the superior surround sound of Dolby TrueHD and DTS-Master Audio Essential on Blu-ray Disc™ media. Users can connect the recorder to a compatible amplifier and enjoy the stunningly high quality 7.1-channel surround sound of Blu-ray Discs.

The new recorders can save images from an HD camcorder or LUMIX digital camera onto the built-in hard disk drive or a Blu-ray Disc™. In the past, you needed to use a computer or other device to save images like these, but Panasonic’s three new models make it easy to create discs right in the living room. Music CDs also can be recorded onto the hard disk drive. The three recorders are compatible with gracenote®, so song titles and artist names are automatically recorded together with the music.

The new recorders also support Panasonic’s VIERA CAST Internet function, so users can easily access Internet content such as YouTube™ and Picasa™ Web Albums and view it on a large-screen TV.

Making it easy for anyone to record, play and save Full HD content, the new DMR-BS850, BS750 and XS350 digital recorders from Panasonic bring users a big step forward into the HD age.
* DMR-BS850 and DMR-BS750 only.

Convenience with freesat+
Recording and Viewing Freedom with freesat+ Twin Tuner - With more than 140 digital TV and radio channels to choose from it’s fairly likely that at some point you’ll want to record two programmes broadcast at the same time. The freesat+ Twin Tuner allows you the freedom to do this and offers a multitude of other viewing and recording options.

freesat+ EPG
The freesat+ EPG organises channels into easy to use categories with this 8-day on-screen programme guide. Find what you want at the touch of a button and save all your favourites so they’re easy to find.

Series Record (with grouping view)
Set the timer to record just once and each programme in the series will automatically be recorded. Recorded series’ are easily located as they are automatically archived in the same folder.

Schedule Change
Even if the broadcast schedule changes, programmes are correctly and completely recorded.

HD Recording (DR Mode) and Archiving

Full HD Recording and Playback
In DR mode you can record a digital broadcast signal, without the slightest change in quality, directly to your HDD. The precise Full HD picture quality, 5.1ch surround sound, subtitle and audio description, all recorded perfectly and ready to view.

5.1ch Surround Sound Recording and Playback
The Dolby Digital and Dolby Digital Plus surround sound signal embedded in HD broadcasts can also be recorded. By adding an AV receiver and speaker system, you can enjoy recordings complete with 5.1-channel surround sound.

Subtitle and Audio Description Recording and Playback
The Blu-ray Disc™/High Definition DVD Recorder can record the subtitle and audio description data that is included with some digital broadcasts. Because these are also recorded digitally, they can be switched on or off during playback.
* Only for DR mode.

H.264 Encoder
Panasonic’s original H.264 Encoder responds to the movement in a video image and compresses it so that the recorded image is as clear and vivid as possible. H.264 conversion recording is particularly convenient if you want to save space on your HDD or want to record a number of programmes onto a Blu-ray Disc™.

Easy to Use

One Remote Operation (VIERA Link)
VIERA Link lets you operate a variety of compatible Panasonic audio, video and imaging products with one easy to use VIERA remote control.

Pause Live TV (VIERA Link)
Pause Live TV lets you freeze TV programmes just like pausing a DVD. Select “Pause Live TV” on the VIERA Link Menu and the TV programme is temporarily saved on the hard disk drive. You can watch the rest of the programme, right from the stopped frame, at a later time.
* After 8 hours the recording will stop.
* This function is available for Panasonic products that support VIERA Link (HDAVI Control 3 or above).

Direct TV Rec. (VIERA Link)
If you want to record the programme you’re watching, you can start immediately by pressing the VIERA Link button on the VIERA remote control and selecting “Direct TV Rec.” on the VIERA Link menu screen. You can also start Direct TV Rec. by pressing “Direct TV REC.” button on VIERA remote.
* This function is available for Panasonic products that support VIERA Link (HDAVI Control 3 or above).

High Quality Picture and Sound

PHL Reference Chroma Processor Plus
PHL Reference Chroma Processor Plus is a high quality image processing technology developed to precisely process each pixel of the Blu-ray Disc™ video signal. It reproduces colour data with twice the accuracy of conventional systems to keep colours faithful and sharp.

High Precision 4:4:4
When viewed on a high end VIERA TV model, which features 4:4:4 signal compatibility, it recreates images with the original film quality to further enhance movie enjoyment.

P4HD (Pixel Precision Progressive Processing for HD)
P4HD processes more than 15 billion pixels per second and applies the optimal processing to every pixel. This allows it to render progressive images superbly, express motion smoothly, and draw crisp diagonal lines.

1080/24p Playback
This means movie images from a Blu-ray Disc™ are reproduced in their original 24p form, with no need for conversion. Watch movies as though you were at a movie theatre.
*24p stands for 24 frame/sec.
*1080/24p supported display device is required.

Compatible with HD Audio Codec
Supporting HDMI bitstream out and decode (PCM) Out of the latest audio formats, such as Dolby TrueHD and DTS-HD Master Audio Essential, used in BD-Video.

High Quality Sound Parts
Maximises the high quality sound performance of the Blu-ray Disc™ to enhance living room viewing enjoyment with beautiful, true-to-life sound.

Networking

Networking with HD Camcorder

Home movies can be transferred immediately via SD memory card to the HDD or Blu-ray Disc™. Until now, transferring and storing HD Camcorder images was a time-consuming process performed on your PC. A Panasonic BD Recorder makes this process effortlessly simple.

Networking with LUMIX Digital Still Camera
Movies or photos you’ve just shot can be copied quickly and easily to HDD or Blu-ray Disc™ via an SD memory card or USB cable. You can then choose your favourite music tracks to accompany a fun slideshow of these images.

High Speed Archiving
Archive recorded TV programmes from the HDD to Blu-ray Disc™ at ultra-fast speed. Your family movies and photos also can be archived in Full HD on a Blu-ray Disc™, or simply copied to a DVD and given to friends and family.

Juke Box with gracenote®
Data from music CDs and USB devices can be easily transferred to DIGA’s hard disk drive. It supports gracenote® so titles and artist names are automatically saved together with the music CD data. It also supports the ID3Tag title information that is embedded in music data. The new DIGA is like a jukebox filled with your favourite music.

CD Database Update
If the pre-installed CD database does not contain the latest album titles, you can download new title data to your recorder from the internet.
*1 Gracenote® is for the music CD (CDDA). The Gracenote logo and logotype and the “Powered by Gracenote” logo are trademarks of Gracenote.
*2 ID3 Tag is for the MP3 music data.

VIERA CAST
Internet live streaming with VIERA CAST. You can access YouTube™, Picasa™ Web Albums, and a multitude of web content. With YouTube™ watch the latest video clips, and with Picasa™ Web Albums view online photo albums. You can also check weather and stock information at the touch of a button.
* Requires broadband Internet service for a fee.

BD-Live
BD-Live* lets users access the internet to download data such as images and subtitles, and join in quizzes and multi-player interactive games that are linked to bonus materials on BD-Live enabled Blu-ray Disc™. BD-Live also supports BONUSVIEW.
* BD-ROM Profile 2. (BD-Live feature includes BONUSVIEW functions.) To enjoy additional contents (such as BD-Live) on certain Blu-ray DiscTM titles, you will need to insert an SD memory card (1GB or more of free space/Sold separately). Requires broadband Internet service for a fee.

Environmentally Friendly

Intelligent Auto Standby
After you’ve finished watching a film on your Blu-ray Disc™ Recorder or DVD Recorder, select “TV” and the recorder automatically reverts to standby to save power.
* Available for 2009 VIERA with HDAVI control 4 compatible products.

DMC-G1

Filed under: Aktualitäten — Tags: — karol @ 1:26 pm

DMC-G1
G Micro System
4/3-type 12-megapixel Live MOS sensor
Full-time Live View
Venus Engine HD image processor
Advanced AF featuring iA (Intelligent Auto) Mode
Built-in dust reduction system (Supersonic Wave Filter)
Supplied with LUMIX G VARIO 14-45mm/F3.5-5.6 ASPH./MEGA O.I.S.
Available in a range of colours.

Newer Posts »

Powered by WordPress