Aktuelle Nachrichten aus Telekommunikation und Internet

May 27, 2016

Vodafone sucht Start-Ups mit Ideen für die Telekommunikationsbranche von morgen

Filed under: Uncategorized — Tags: , , , , , , , , , — karol @ 8:21 pm
  • Vodafone ist Platin-Partner auf Europas wichtigstem Tech-Start-Up Event in Wien
  • Der beste “Elevator Pitch” am Vodafone Stand gewinnt persönliches CEO-Mentoring

Düsseldorf, 23. Mai 2016 - Die Wiener Hofburg öffnet am 24. und 25. Mai ihre Tore für eines der hochkarätigsten und wichtigsten Tech-Start-Up Events in Europa. Ob Strom durch Photosynthese, lebendes Gewebe aus dem 3D-Drucker oder Apps, die unsere Träume steuern: 2.500 Tech-Pioniere, Investoren, Unternehmen und Medienvertreter befassen sich mit Ideen für die Welt von morgen. Vodafone ist als Platin-Partner und Aussteller mit dabei und zeigt, wie es junge Gründer dabei unterstützt, die digitale Zukunft mitzugestalten. Am Stand von Vodafone können die Start-Up-Pioniere um den besten Pitch des Festivals wetteifern und ein exklusives Mentoring von Vodafone Deutschland-CEO Hannes Ametsreiter und Innovationschef Michael Reinartz gewinnen.

Wie Start-Ups und Unternehmen aus der IT-, Big Data- oder Cloud-Computing-Szene erfolgreich zusammenarbeiten können, diskutieren die Teilnehmer im Forum “Business & Productivity”. Eröffnet wird das Forum von Michael Reinartz, Bereichsleiter Innovation von Vodafone Deutschland: “Start-Ups haben es oft leichter, aus bewährten Denkmustern auszubrechen und völlig neue Business-Ideen zu entwickeln. Wir möchten mit Start-Ups intelligente Produkte auf den Markt bringen, die unsere Kunden begeistern.”

Am Vodafone-Stand können die jungen Gründer in einem “Elevator Pitch” ihre Ideen vorstellen: In einer fahrstuhlgleichen Kabine haben sie zwei Minuten Zeit, um Vodafone per Videoselfie von ihrem Start-Up zu überzeugen. Der Gewinner erhält ein persönliches Mentoring von Vodafone Deutschland-CEO Hannes Ametsreiter und Innovationschef Michael Reinartz. Darüber hinaus bekommt das Sieger-Start-Up einen eigenen Stand bei den Vodafone Innovation Days im Herbst.

Vodafone sucht junge Unternehmen, die bereits einen Prototyp entwickelt haben und nun mit der Vermarktung starten wollen. Durch die Partnerschaft mit Vodafone bekommen Start-Ups die Möglichkeit, ihre Produkte über die Vertriebskanäle von Vodafone zu vertreiben - und so Zugang zu 44 Millionen Kunden in Deutschland zu erhalten. Zusätzlich können die Existenzgründer ihre Prototypen in den “Vodafone Innovation Park Labs”, eine der führenden Einrichtungen für Innovationen in der Telekommunikation, testen und weiterentwickeln. Bei allem stehen den Gründern stets Experten zur Seite und die Start-Ups bekommen Zugang zum weltweiten Netzwerk von Vodafone.

Entscheidung für Nutzung der bereits von Vodafone ersteigerten 700 MHz-Frequenzen für drahtlose Breitbanddienste

Entscheidung für Nutzung der bereits von Vodafone ersteigerten 700 MHz-Frequenzen für drahtlose Breitbanddienste

  • 700 MHz Frequenzen sollen für drahtlose Breitbanddienste freigeben werden
  • Vodafone hat bereits vor einem Jahr wichtige 700 MHz-Frequenzen ersteigert
  • Schon ab 2017 Gigabit Geschwindigkeiten im Mobilfunk bei Vodafone

Düsseldorf, 27. Mai 2016 - Ein wichtiger Schritt auf dem Weg zu 5G: In Brüssel haben die für Telekommunikation zuständigen Minister der EU in einem Vorentscheid die zukünftige Nutzung der Frequenzen im Bereich von 470 bis 790 MHz beschlossen und einen großen Frequenzbereich hieraus für die ausschließliche Mobilfunknutzung vorgesehen.

“Die Frequenzen aus dem so genannten UHF-Band (Ultra High Frequency) sind Grundlage für den Mobilfunk der Zukunft. Sie sind aufgrund hoher Reichweite und guter Gebäude-Versorgung optimal für einen nahezu flächendeckenden Ausbau von mobilem Breitband-Internet geeignet. Für die Weiterentwicklung von 5G sind damit wichtige Weichen gestellt”, so Professor Gerhard Fettweis, Inhaber des Vodafone Lehrstuhls für mobile Nachrichtensysteme an der TU Dresden und Koordinator des 5G Lab Germany. Damit sich Mobilfunk und konventioneller TV-Rundfunk im UHF-Band nicht behindern, sollen laut dem EU-Vorentscheid die Frequenzen im Bereich von 694 MHz bis 790 MHz ab 2020 ausschließlich für Mobilfunk genutzt werden

Zukunftssicher: Vodafone hat bereits wichtige Frequenzen für 5G
Schon vor einem Jahr legte Vodafone Deutschland den Grundstein, um 5G zu entwickeln und in wenigen Jahren verfügbar zu machen. Bei der Auktion durch die Bundesnetzagentur sicherte sich Vodafone die meisten und entscheidenden Mobilfunk-Frequenzen für mobiles Breitband-Internet und beste Sprachtelefonie. Mit ersteigert wurden auch 20 MHz im so wichtigen 700-MHz-Band. “Wir machen Deutschland bereit für das Gigabit Zeitalter und bringen superschnelles Breitband-Internet in jeden Winkel der Republik. Wer von Gigabit und 5G spricht, spricht von Vodafone. Denn wir bauen heute schon am Netz der Zukunft. Dafür arbeiten wir mit den weltweit führenden Forschern und Entwicklern zusammen. Die vor einem Jahr ersteigerten Frequenzbänder sind das Fundament für ein superschnelles Deutschland”, so Vodafone CEO Hannes Ametsreiter.

Ausblick: Schallmauer von einem Gigabit wird im Mobilfunk bald geknackt
Schon in wenigen Monaten wird Vodafone auf dem Weg zu 5G die Schallmauer von einem 1 Gigabit pro Sekunde (Gbit/s) knacken. An ausgewählten Orten werden dann erstmals Gigabit-Geschwindigkeiten im Mobilfunk außerhalb von Laborbedingungen möglich. Dafür sorgen Innovationen und neue Technologien wie LTE-Advanced+ an denen Vodafone gemeinsam mit Partnern arbeitet.

Powered by WordPress